Empfang
Hotel
Formules
Kitchen
Aktivitäten
Geschichte
Fotoalbum
Anfahrt
Links
Kontakt



Fr
Nl
En
De

Geschichte der Conques

Das lange Epos eines von Gott geweihten Ortes

Der Heilige Remaclus, Bischof von Maastricht, ließ 648 in Conques in der Grafschaft Chiny ein Kloster errichten.

1173
wird das Priorat den Zisterziensermönchen von Orval angeboten, die dort ein Studien- und Genesungsheim einrichten.


Die Familie DE NAEYER erwirbt 1942 die Domäne von Conques, um in der Semois und den Teichen von Conques Fischzucht (vorwiegend Aale und Forellen) zu betreiben. Daneben bewirtschaftet sie auch noch die umliegenden Weiden und Wälder.

1963 bauen Florimond and Simone DE NAEYER
das Prieuré de Conques in ein einladendes und luxuriöses Hotel um.

1990 wird das Hotel um einen Anbau erweitert: die "Résidence", die sie noch bis zum Januar 1996 betreiben.
Von diesem Zeitpunkt an sind es ihr Sohn Françis DE NAEYER mit seiner Ehefrau und seinem Sohn Jérôme, die die lange Familientradition fortsetzen. Die "Hostellerie du Prieuré de Conques" wird anschließend entsprechend dem vorherrschenden Geschmack restauriert und kann somit seiner Berufung gerecht werden, ein Einlasstor in die Vergangenheit darzustellen.

Forfait
spécial
"3 nuits"

Bol d’air Gourmand